ABGESAGT: Der Himmel der Tiere - ein Familienkonzert

Keine zukünftigen Termine vorhanden.

Leider wurde das Konzert abgesagt, da die Künstler*innen im Rahmen des abgesagten Bachfests in Leipzig gewesen wären.

Wir informieren auf unserer Homepage, wenn ein Nachholtermin gefunden worden ist.

Ein Konzert für die ganze Familie mit lateinamerikanischer Barockmusik und Figurenspiel, welches sich mit der großen Frage nach der individuellen Schönheit beschäftigt und dem, was man ist und vielleicht nicht unbedingt sein möchte. 

Was ist Schönheit? Muss man sich schämen für das, was man ist?

Um diese Fragen geht es beim Familienkonzert Der Himmel der Tiere. Der bekannte Kinderbuchautor und -illustrator Jörg Hilbert (Ritter Rost) hat aus einem alten Märchen der Guaraní aus Paraguay ein zeitgemäßes und humorvolles Stück für Figurentheater gemacht. Eine singende Kröte wird vom Geier Urubú zu einer musikalischen Fiesta im Himmel der Tiere eingeladen. Doch ihr Ehrgeiz ist zu groß. Die Kröte verstimmt den gutmütigen Urubú, sodass er sie buchstäblich fallen lässt. Sie stürzt auf einen Stein, der ihre vermeintliche Schönheit ruiniert. Doch erst jetzt findet die Kröte wirklich zu sich und zu dem, der sie aufrichtig und wahrhaftig liebt.

 

Musikalische Qualität und Dramatik sind dabei ebenso garantiert wie ein Happy End. Und natürlich dürfen alle bei der Fiesta mitfeiern und -singen!

Schauspieler und Figurenspieler Benjamin Harlan (Theater Spunk) spielt die Streithähne Urubú und Kröte, die er vor den Augen des staunenden Publikums live entstehen lässt. Das Ensemble I Fedeli unter Leitung von Josué Meléndez untermalt das Geschehen mit Barockmusik aus Lateinamerika auf Instrumenten jener Zeit, in der die europäische Kultur auf die der südamerikanischen Ureinwohner stieß.

Verstärkt wird das Ensemble durch den Autor Jörg Hilbert als Erzähler/Sprecher und Lautenist.

 

MUSIK– Barockmusik aus Peru (Codex Trujillo), Ecuador, Bolivien & Mexico
Idee & Kozept – Nora Hansen (DE)
Musikalische Leitung – Josué Meléndez (GTM/MEX)
Gesamtregie – Sibylle Burkart (CH)
Figurenspielregie – Annekatrin Stauß (DE)
Figurenbau & Bühnenbild – Benjamin Harlan (DE)
Text – Jörg Hilbert, nach einem Märchen der Guaraní aus Südamerika

Bühnenfassung – Sibylle Burkart, Jörg Hilbert, Nora Hansen & Benjamin Harlan

 

Bitte registrieren Sie sich im Vorfeld für den Veranstaltungsbesuch. Bis zu drei Personen können Sie über eine Kontaktformular anmelden. Haben Sie Verständnis dafür, dass diese Registrierung nicht automatisch einen zusammenhängenden Sitzplatz beim gemeinsamen Besuch gewährt. Wir folgen den aktuellen Richtlinien der geltenden Coronaschutzverordnung und dem zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygienekonzept für unser Haus. 

 

PHILIPPUS Leipzig ist Teilnehmer des Inklusionspatenschaften-Programms.

Kontakt zu uns

Susanne Schlereth

Susanne Schlereth

Veranstaltungskoordinatorin PHILIPPUS Leipzig

Tel. 0341 41 37-5046
veranstaltung@philippus-leipzig.de