Kurzkonzeption

Die Kurzkonzeption verrät, welche Schwerpunkte in der Kita gesetzt werden:

  • Offene Gruppenarbeit
  • Vorschularbeit
  • Gesundheitsförderung
  • Christliche Erziehung

Wir achten und anerkennen, dass Kinder individuelle Menschen mit individuellen Bildungs- und Entwicklungswegen sind. Kinder sind für uns von Geburt an kompetente, neugierige und lernfähige Wesen, die selbst mitgestalten, wie sie sich entwickeln und wie sie lernen. Das können sie in der Kommunikation mit anderen Kindern und mit Erwachsenen und indem sie Anregungen in ihrer Umwelt finden und ihre Umwelt mitgestalten. Das Spiel ist eine besondere und wichtige Lernform von Kindern.

Offene Gruppenarbeit

Bei uns ist die Gruppenarbeit so organisiert, dass jedes Kind eine feste Gruppe mit einer Bezugserzieherin hat, in der die Mahlzeiten, die Mittagsruhe oder Feste stattfinden. Damit kommen wir dem Bedürfnis vor allem der jüngeren Kinder nach verlässlichen Beziehungen, Sicherheit und Nähe nach. Viele Teile des Tagesangebotes sind so gestaltet, dass die Kinder an Spielsituationen, Aktivitäten und Projekten gruppenübergreifend, interessen- oder altersspezifisch teilnehmen können. Besonders in der Spielzeit organisieren sich die Kinder selbstständig. So können sie in ihrem eigenen Tempo ihre sozialen Kompetenzen erweitern und Lernen erfahren. Die Kinder können unabhängig von ihrem Alter voneinander lernen. Wir begleiten die Kinder dabei pädagogisch: Wir beobachten, was sie brauchen, damit wir sie gut unterstützen können. Durch die überschaubare Größe der Kindertagesstätte mit einer geringen Kinderzahl ist der Kontakt zwischen allen Kindern und Erziehern sehr intensiv.

Vorschularbeit

Für die Kinder soll ein optimaler Übergang in die Schule gewährleistet werden. Wir sehen in unserem Team die Schulvorbereitung nicht auf das letzte Kindergartenjahr beschränkt, sondern bereits mit dem Eintritt des Kindes in die Kindertagesstätte beginnend. Dafür bieten wir den Kindern spielerische Angebote, bei denen sie alle für den Schuleintritt wichtigen Kompetenzen erwerben können.

Im letzten Kindergartenjahr gibt es einen intensiven Austausch mit der ortsnahen Grundschule und dem Hort Gundorf, mit denen wir kooperieren. Diese letzte Zeit der Vorschularbeit wird von uns gemeinsam geleistet.

Kooperationen

Unsere Kindertagesstätte pflegt verschiedene Kooperationen innerhalb des Ortes: Zum Heimatverein, zum Ortschaftsrat, zur Rudergesellschaft „Wiking“ der DHfK oder zum Sportverein Burghausen. Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Burghausen und der ortsansässigen Physiotherapeutin.

Pädagogische Schwerpunkte

Gesundheitsförderung: In der pädagogischen Arbeit ist uns besonders wichtig, dass sich die Kinder mit viel Bewegung und gesunder Ernährung gesund entwickeln können. Ganzheitlich die Gesundheit zu fördern gehört zum Bildungskonzept unserer Kindertagesstätte. Unser Team versteht Gesundheit als grundlegend dafür, dass die Kinder sich wohlfühlen, optimal sich entwickeln und lernen können.

Unser Ziel ist es, dass die Kinder grundlegende Gesundheitskompetenzen erwerben können. Dazu ermöglichen wir ihnen zum Beispiel

  • vielseitige und freudvolle Bewegungserlebnisse, auch in der Natur,
  • Zuhör- und Sprachförderung,
  • zu erfahren, wie sie besser mit Stressoren umgehen können
  • und Entspannungstechniken zu erlernen.

Christliche Erziehung: Das Zusammenleben in unserer Kita ist von einem christlichen Menschenbild geprägt. Für uns ist es wichtig, den Kindern christliche Werte wie Toleranz, Rücksichtnahme und Nächstenliebe nahezubringen. Dazu werden regelmäßig religionspädagogische Angebote durchgeführt: Projekte zu religiösen Themen sowie Feste und Feiern wie Erntedank, Martinsfest, Ostern und Weihnachten innerhalb des Kirchenjahres.

Unsere Kitas

Hier finden Sie alle unsere Kitas im Überblick:

Kontakt zu uns

BBW-Kita "Burghausen"
Schröderstraße 1
04178 Leipzig

Tel. (0341) 44 17 152
kita.schroeder@bbw-leipzig.de